© RZ Koblenz 

Blick in die Museumssammlung

Am kommenden Sonntag, 19. Mai, ist Internationaler Museumstag. Das Naturmuseum Thurgau in Frauenfeld öffnet aus diesem Anlass seine Türe ins Sammlungsdepot.

Frauenfeld Die Sammlung des Naturmuseums Thurgau ist 160 Jahre alt. Rund 110 000 naturkundliche Objekte sind in dieser langen Zeit zusammengekommen. Die meisten davon schlummern in Kellern und Depots, den Blicken der Museumsbesucherinnen und -besucher entzogen. Aus Anlass des Internationalen Museumstags am kommenden Sonntag öffnet Sammlungsleiterin Barbara Richner für einmal die Türe des Museumsdepots. Neugierigen bietet sich die einmalige Gelegenheit, mit ihr zusammen ausgewählte Schätze des Museums zu bestaunen und Näheres darüber zu erfahren. Die Tür zum Sammlungsdepot im Naturmuseum an der Freie Strasse 24 in Frauenfeld ist am Sonntag, 19. Mai, von 13 bis 15 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen des Museumstages findet auch im Historischen Museum eine öffentliche Schlossführung statt. Die Historikerin Claudia Sutter wird mehr über das Landgericht auf Schloss Frauenfeld erzählen. Die Führung findet von 15 bis 16 Uhr statt und ist kostenlos. red


Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 16. Mai 2019, Seite 18