© RZ Koblenz 

FDP.Die Liberalen nominieren Kandidaten für Parlamentswahlen

Für die Parlamentswahlen vom 31. März 2019 präsentiert die FDP Ortspartei Weinfelden eine Liste mit 15 Kandidierenden. Bei den Wahlen wird der Erhalt der sechs bestehenden Sitze angestrebt.

Weinfelden Neben den bisherigen Parlamentariern Martin Brenner, Beat Brüllmann, Simone Brunschweiler, Tobias Greminger und Markus Schönholzer, die sich für eine weitere Legislatur zur Verfügung stellen, wurde die Liste mit weiteren Persönlichkeiten ergänzt. Der Vorstand ist überzeugt, den Wählerinnen und Wählern mit dieser Liste eine ausgewogene Auswahl von interessierten und motivierten Kandidatinnen und Kandidaten vorzulegen. Das Ziel der FDP Weinfelden besteht darin, die bisher gehaltenen sechs Sitze im Parlament trotz des Rücktritts von Marcel Tanner, der mit dem Ende der laufenden Legislatur sein 18-jähriges Engagement im Parlament von Weinfelden beenden wird, zu verteidigen. Neben der Nomination informierte Primarschulpräsident Thomas Wieland über die Kreditabstimmungen der Primarschulgemeinde, wobei die Mitglieder mit grossem Mehr die Ja-Parolen sowohl für den Baukredit für den Erneuerungsbau des Martin-Haffter-Schulhauses als auch den Erweiterungsbau des Martin-Haffter-Kindergartens beschlossen haben. pd/rab


Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 10. Januar 2019, Seite 3