E-Paper - 12. Dezember 2019
Frauenfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Berufsbildung zieht an Grabenstrasse

Frauenfeld Das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung konnte am 2. Dezember neue Räume an zentraler Lage an der Grabenstrasse 5 in Frauenfeld beziehen. Dies nach mehreren Jahren in verschiedenen Provisorien am Marktplatz, an der Schlossmühlestrasse, am Holdertor sowie an der Zürcherstrasse. Damit ist das ABB mit rund 40 Arbeitsplätzen neu wieder nahe für Kunden sowie für die verschiedenen Partner der kantonalen Verwaltung. Rund 10 Jahre sind seit den ersten Gesprächen bis zum Bezug der Räumlichkeiten an der Grabenstrasse vergangen. Das Warten hat sich gelohnt: «Das Amt findet hier eine gute Infrastruktur an bester Lage vor», sagt Kantonsbaumeister Erol Doguoglu. Auch Amtschef Marcel Volkart betont: «Wir sind nun für Schulklassen viel besser erreichbar.» Zudem erleichtere der neue Standort dank kurzer Wege die Zusammenarbeit innerhalb des Amtes. Zum ABB gehören die sieben kantonalen Berufsfachschulen, welche im ganzen Kanton verteilt sind, sowie die Verwaltung des ABB mit dem Amtssekretariat und den vier Abteilungen«Schulische Bildung», «Berufliche Bildung», «Finanzen und Dienstleistungen» sowie «Berufs- und Studienfragen». pd

Frauenfelder Nachrichten vom Donnerstag, 12. Dezember 2019, Seite 1 (4 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Dezember   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31