E-Paper - 28. November 2019
Weinfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Ein Weg, der seinen Namen trägt

Von Angelina Rabener

Was haben ein Dorfbach und ein Autor gemeinsam? Für beide wurde eine Weg-Tafel errichtet. Denn der Giessen fliesst neuerdings entlang des frisch eingeweihten Peter-Stamm-Wegs.

Weinfelden Am Dorfbach entlang, von der Rathausstrasse bis zur Storchenstrasse, gibt es seit Samstag den «Peter-Stamm-Weg». Namensgeber ist der in Weinfelden aufgewachsene Journalist und Buchautor Peter Stamm. Verfasser von Romanen, Erzählungen, Hörspielen und Theaterstücken. «Ein kleiner Junge, der lieber Buchstaben aneinanderreihte und seiner Mutter Briefchen schrieb - wenn auch nicht in besonders schöner Schrift statt mit Kollegen auf dem Schulweg zu plaudern», beschreibt Stadtpräsident Max Vögeli die Kindheit des Schriftstellers im Rathaussaal, der an diesem Morgen bis auf den letzten Platz besetzt ist.

Schweizer Buchpreis

Für sein aktuelles Werk «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» erhielt Peter Stamm den Schweizer Buchpreis. Diese Auszeichnung reiht sich, neben Hörspielpreisen, an über 20 weitere Auszeichnungen für seine literarischen Werke. Doch Peter Stamm zeigt sich an den Feierlichkeiten in Weinfelden bescheiden humorvoll. Denn für einen Autor sei ja eigentlich nur ein Nobelpreis erwähnenswert, anstatt die verschiedenen Auszeichnungen. «Wir werden die Weg-Tafel dementsprechend anpassen, wenn es dann so weit ist», witzelt der Stadtpräsident daraufhin. Immer wieder sorgt Peter Stamm bei seiner Rede für Lacher im Publikum. So auch als er erwähnt, dass der Bund offiziell empfehle, Weg-Benennungen nach noch lebenden Personen zu vermeiden. «Optimalerweise sollte man nach dem Tod der Person fünf Jahre damit warten», so Peter Stamm. Nichtsdestotrotz ist der Schriftsteller stolz über die Ehrung und dass nun ein Weinfelder Weg nach ihm benannt wurde. «Sein Dorf erscheint einem Kind als die ganze Welt», betont er. Es sei mehr als nur die Summe der Einwohner. Es sei eine Gemeinschaft. «In der Erde ist ein Stück von dir, egal, wohin es dich verschlägt.» Dieser Weg repräsentiert das Stück von mir, das immer hierbleiben wird, egal, wo ich gerade bin», zeigt der Autor seine Verbundenheit zu Weinfelden.

Musik und historische Ausführungen über den Giessen

Das Gitarren-Quintett der Musikschule Weinfelden sorgt an den Feierlichkeiten für den passenden musikalischen Rahmen. Und bevor sich die Gäste zur Enthüllung der Wegtafel in Richtung Dorfbach aufmachen, präsentiert Martin Sax mit alten Bildern einen geschichtlichen Rückblick vom Giessen.

Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 28. November 2019, Seite 5 (4 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30