E-Paper - 28. November 2019
Frauenfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Abstimmung zum Hallenbad-Neubau

Frauenfeld Im Sommer hat der Gemeinderat dem Kredit von 700'000 Franken zur Ausarbeitung eines vertieften Vorprojektes zum Neubau des Hallenbades zugestimmt. Diese Aufgabe ist komplex und nimmt mehr Zeit in Anspruch, als geplant. Daher soll eine Abstimmung nicht im Frühjahr, sondern erst im September durchgeführt werden. Nach dem Projektwettbewerb zum Neubau des Hallenbades nahm eine Planungsgruppe die Erarbeitung eines vertieften Vorprojektes auf. Ziel war es, die Planungen so weit voranzutreiben, dass das Volk im Frühjahr 2020 über einen Kredit abstimmen kann. Um dem Stimmvolk aber ein bis ins Detail geprüftes Projekt sowie das Kreditbegehren vorlegen zu können, ist die Zeit zu knapp. Deshalb hat der Stadtrat entschieden die Volksabstimmung erst am 27. September 2020 durchzuführen. Derzeit wird das Siegerprojekt aus dem Wettbewerb nochmals sorgfältig überarbeitet und wo nötig angepasst. Die Vergabe an die Fachplaner ist erfolgt, damit bautechnische Elemente wie Statik, Badtechnik, Akustik, Brandschutz, Energieeffizienz und andere Details aufeinander abgestimmt werden. pd/tas

Frauenfelder Nachrichten vom Donnerstag, 28. November 2019, Seite 8 (9 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30