E-Paper - 07. November 2019
Weinfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Vier neue Gesichter im Kindergärtnerinnen-Vorstand

Von Werner Lenzin

Gegen 400 Thurgauer Kindergartenlehrpersonen wählten in der Feldbachhalle Steckborn anlässlich der Thurgauer Kindergartenkonferenz vier neue Vorstandsmitglieder. Psychologin Irina Kammerer stellte in ihrem Referat die Lehrperson ins Zentrum.

Steckborn «Es gibt viele Facetten unseres Berufes und wir alle wissen, dass es in der Arbeit mit Menschen und Kindern auf die Beziehung und unsere Persönlichkeit ankommt», begrüsste Konferenzpräsidentin Tanja Kroha ihre Berufskollegen. Schulpräsidentin Bettina Gasser doppelte nach: «Die Beziehung zur Lehrperson ist wohl nirgends so eng und liebevoll wie im Kindergarten». In ihrem Jahresbericht hebt Kroha hervor, dass man sich an der letztjährigen Klausurtagung mit dem Thema Elterngespräch auseinandergesetzt habe.

Bedeutungsvolle Bindung

Verhaltenstherapeutin Dr. phil. Irina Kammerer beleuchtete die Bindungserfahrungen und die Bedeutung für den Kindergarten und die Schule. Gemäss Kammerer sitzen in einer Klasse von 20 Kindern durchschnittlich vier bis fünf Kinder mit einem psychisch auffälligen Verhalten. Die mittlere Häufigkeitsrate liegt bei Kindern im Vorschulalter bei 17 Prozent. Dafür verantwortlich sind psychische Störungen der Eltern, Störungen der Partnerschaft, mangelnde elterliche Bindung und ein ungünstiges Erziehungsverhalten. Die Familie spielt eine Schlüsselrolle in der kindlichen Entwicklung. Kammerer erklärte, dass die ersten zwei bis drei Lebensjahre für den Bindungsaufbau besonders wichtig sind. Die Tatsache, dass heute lediglich die Hälfte der ihnen anvertrauten Kindern sicher gebunden ist, stellt hohe Anforderungen an die Kindergartenlehrpersonen. Für diese Gruppe von Kindern ist der «sichere Hafen» im Kindergarten eine Grundvoraussetzung. «Unsichere und desorganisiert gebundene Kinder benötigen Unterstützung in der Emotionsregulierung», lautet das Fazit von Irina Kammerer.

Vier neue Vorstandsmitglieder

Mit den Rücktritten von Nadia Städler, Marisa Hugelshofer und Jovana Bögli mussten neue Vorstandsmitglieder gewählt werden. Neu und einstimmig gewählt wurden Janina Baumgartner, Céline Pfister, Jael Gisel und Andrea Helfenberger. Zuvor hatten die Konferenzmitglieder den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2018 einstimmig gutgeheissen.

Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 7. November 2019, Seite 8 (16 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30