E-Paper - 07. November 2019
Weinfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Seepferdchen-Nachwuchs im SEA LIFE

Seepferdchen, die nicht kauen und beim Fressen schmatzen? Wird im SEA LIFE Konstanz etwa nicht auf eine gute Kinderstube geachtet? Nein. Seepferdchen haben eine ganz eigene Art zu fressen, auf Tischmanieren wird dabei verzichtet.

Konstanz «Seepferdchen haben weder Zähne noch einen Magen», erklärt David Garcia, Kurator im SEA LIFE Konstanz. Doch wie nehmen sie dann Nahrung auf und verwerten diese? Sie besitzen eine enorme Saugkraft, sodass sie ihre Beute einfach mit dem Rüssel einsaugen. Die Saugkraft ist sogar so stark, dass der eingesaugte Fang im Mund zerplatzt. Somit kann das Futter ganz ohne Zähne in das Verdauungssystem befördert werden. Ihr Stoffwechsel funktioniert so schnell, dass das Futter direkt durch das Verdauungssystem rutscht und wieder ausgeschieden wird. Im SEA LIFE dreht sich bei den Themenwochen «Superhelden der Ozeane» derzeit alles rund um die Superhelden der Unterwasserwelt und deren Fähigkeiten. Doch nicht nur die Meeresbewohner sind Superhelden, sondern auch die Tierpfleger im SEA LIFE Konstanz. Im Spätsommer 2019 bekamen die Seepferdchen im SEA LIFE Konstanz Nachwuchs, der in der Quarantäne von den Aquaristen gross gezogen wurde. Zuerst sind die Seepferdchen-Babys nur wenige Zentimeter gross und müssen daher getrennt von den grossen Verwandten aufgezogen werden. Nun schwimmt der Seepferdchen-Nachwuchs aber bereits im grossen Seepferdchen-Becken und kann von den Besuchern bestaunt werden. Seit vielen Jahren werden in den SEA LIFE Grossaquarien erfolgreich Seepferdchen nachgezüchtet, da aufgrund der geringen Lebenserwartung von ein bis fünf Jahren der Schutz und die Zucht dieser Meeresbewohner wichtig sind. red

Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 7. November 2019, Seite 23 (17 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30