E-Paper - 07. November 2019
Weinfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Jahrmarkt Steckborn

Ein Anlass, der sich bewährt hat

Jedes Jahr findet in Steckborn der Jahrmarkt statt. Es ist ein Ereignis höchster Wichtigkeit und nicht zu verwechseln mit dem Weihnachtsmarkt.

Am Sonntag, 10. und am Montag, 11. November findet von 10 bis 18.30 Uhr der traditionelle Jahrmarkt in der Altstadt statt. Angeboten wird fast alles, was auf Jahrmärkten an Waren und Lebensmitteln zu finden ist, natürlich auch ein Vergnügungspark mit Autoscootern, Reitschulen, Schiessbuden und was noch dazu gehört. Die über hundert Marktfahrer kommen aus der halben Ostschweiz und sorgen auch für das leibliche Wohl.

Zahlreiche Vereine vor Ort

Tradition ist es auch, dass zahlreiche Vereine am Jahrmarkt mitwirken und eigene Stände betreiben. Der TV Steckborn zum Beispiel wird zum 14. Mal mit der Turnerbar vor Ort sein. Dort gibt es vor dem Gemeindehaus den «Steckborner Aprikose-Lutz», den «Turnerkaffi» und diverse andere Getränke. Kommen Sie am Sonntag oder Montag ins Städtchen, wenn sich Einwohner und Heimweh-Steckborer treffen und sich Familien mit Kindern und die Jugendlichen auf dem Platz mit der Chilbi vergnügen.

Geschichte

Bekanntlich unterstand Steckborn bis etwa zur Napoleonischen Neuordnung den Äbten von der Reichenau. Die Bauern und Kaufleute hatten am 11.11. (Martinstag/Heiliger Martin) den Reichenauern den Zehnten abzuliefern, welcher wohl aus Korn, Wein, Gerbereiwaren, Obst, Gemüse, Trockenfleisch und geräucherten Fischen bestanden haben mag. Um 1313 gewährte Abt Diethelm von Castell den Steckbornern via dem damaligen Römischen Kaiser das Recht, einen Wochenmarkt abzuhalten, und zwar jeweils an einem Donnerstag; später wurde der Anlass auf Sonntag und Montag verlegt. pd

Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 7. November 2019, Seite 22 (18 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30