E-Paper - 24. Oktober 2019
Untersee Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Frauenschänder erhält acht Jahre

Zwischen 2011 und 2016 hat ein Mann seine Ex-Freundinnen brutal misshandelt und missbraucht. Jetzt wurde das Urteil gesprochen.

Frauenfeld Der Mann, der seine vier Ex-Freundinnen brutal geschlagen, gewürgt und sexuell missbraucht hat (Ausgabe vom 11. Juli 2019), wurde vom Obergericht zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Die Strafe wird unter Anrechnung der seit dem 7. Januar 2015 verbüssten Untersuchungs- und Sicherheitshaft sowie des vorzeitigen Massnahmevollzugs vollzogen. Es wird eine ambulante Massnahme gemäss den Anordnungen des Justizvollzugsamtes angeordnet. Schuldig ist der Verurteilte der mehrfachen einfachen Körperverletzung, der mehrfachen versuchten schweren Körperverletzung, der Tätlichkeit, der mehrfachen Drohung, der mehrfachen Nötigung, der mehrfachen sexuellen Nötigung, der mehrfachen Vergewaltigung, der mehrfachen Schändung, der mehrfachen Gefährdung des Lebens und des Vergehens gegen das Waffengesetz. Die vom Bezirksgericht Münchwilen im August 2011 bedingt ausgesprochene Geldstrafe von 90 Tagessätzen à 60 Franken wird nicht widerrufen. Der Verurteilte muss drei seiner Ex-Freundinnen zwischen 15 und 40'000 Franken Genugtuungsgeld bezahlen. Ausserdem bezahlt er 55'000 Franken an die Kosten der Strafuntersuchung und des Verfahrens.

Untersee Nachrichten vom Donnerstag, 24. Oktober 2019, Seite 1 (11 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Oktober   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31