E-Paper - 10. Januar 2019
Weinfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

ALFAG WEINFELDEN AG ist Partner der MAN Truck & Bus Schweiz AG

Nachts laden - tagsüber durchstarten

MAN führt die ersten vollelektrischen Transporter in der Schweiz ein und geht so einen Schritt in Richtung emissionsfreier Zukunft. Partner der MAN Truck & Bus Schweiz AG in unserer Region ist die ALFAG Weinfelden AG.

Auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018 in Hannover feierte er Weltpremiere: der vollelektrisch angetriebene MAN eTGE 3.140. Mit einer Reichweite von bis zu 173 Kilometern und einer Nutzlast von rund einer Tonne ist der Elektro-Löwe für die Logistik der «Letzten Meile» wie gemacht. Der MAN eTGE wird, durch modernste Technik und im Grossserieneinsatz bereits bewährte Komponenten, «Unter Strom» gesetzt. Die ersten drei MAN eTGE kommen in der Schweiz zum Einsatz.

Die Schweizerinnen und Schweizer fahren damit nicht nur ökologisch in Richtung Zukunft, sondern profitieren auch von diversen ökonomischen Vorteilen wie zum Beispiel ist der vollelektrisch angetriebener MAN eTGE die eMobility-Lösung im Transportersegment. MAN eTGE 3.140 ist ausserdem genau auf Anforderungen in spezifischen eMobility-Einsatzgebieten zugeschnitten. Die Elektrofahrzeugtechnik im MAN eTGE ist ausgereift, zuverlässig und wartungsfreundlich und das eMobility bietet zudem vielfältige Anwendervorteile.

Die vollelektrisch angetriebene Ausführung des MAN Transporters bringt als Kastenwagen in Hochdachvariante fast elf Kubikmeter Laderaumvolumen und als 3,5-Tonner eine Nutzlast von einer Tonne mit. Die Reichweite beträgt bis zu 173 Kilometern nach NEFZ. Diese Kapazität deckt zirka dreiviertel aller innenstädtischen Transporte ab, die aktuell mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor abgewickelt werden. Weitere Derivate werden voraussichtlich ab 2021 folgen.

Schnellladung von Null auf 80 Prozent in 45 Minuten

MAN befindet sich auf dem Weg zur EU Vorgabe von durchschnittlich 147g CO2/km ab Januar 2020. Ab 2020 werden 85% der Zulassungen einer Marke als Bemessungsgrundlage genommen. Ab 2021 sind es 90% und ab 2022 95% der Zulassungen. Heute liegt MAN mit dem TGE bei durchschnittlich 213g CO2/km. Der Einsatz eines eTGE ermöglicht somit eine Einsparung von 7.5t CO2 pro Jahr bei ca. 35‘000 km Laufleistung. Das Aufladen ist beim MAN eTGE an einer AC-Wallbox mit 7,2 Kilowatt in rund fünfeinhalb Stunden erledigt. Eine Schnellladung von Null auf 80 Prozent ist innerhalb von 45 Minuten möglich, wenn eine Gleichstromladestation mit Comboladesteckdose (Combined Charging Systeme CCS) und mindestens 40 Kilowatt Ladeleistung zur Verfügung steht. Die Verbrauchskosten pro 100 km sind durchschnittlich 75% geringer im Vergleich zum Diesel TGE. Während für den Diesel Kosten von CHF 12.80 pro 100 km anfallen, zahlt man für den Strom nur CHF 3.23.-. Bei entsprechender Batteriepflege liegt der Kapazitätsverlust des 36kWh grossen Akkus nach rund 2000 Ladezyklen bei lediglich 15 Prozent. Einzelne Module von sechs

oder zwölf Zellen lassen sich ausserdem separat austauschen. Als Antrieb kommt im MAN eTGE eine permanenterregte Synchronmaschine zum Einsatz. Der Drehstrommotor ist, in Kombination mit dem 1-Gang-Getriebe, direkt an der Antriebsachse vorn montiert. Er bringt eine Maximalleistung von 100 Kilowatt, seine Leistung im Dauerbetrieb beträgt rund 50 Kilowatt. Für ein agiles Fahrverhalten sorgt dabei das sofort anliegende Drehmoment von 290 Nm. Der MAN eTGE steht den herkömmlich angetriebenen TGE auch in Sachen Sicherheit in nichts nach. Er ist mit Einparkhilfe, Flankenschutz, Multifunktionskamera, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage und -begrenzer sowie dem Umfeldbeobachtungssystem mit City-Notbremsfunktion ausgestattet und selbstverständlich ist der Notbremsassistent EBA (Emergency Brake Assist) mit an Bord. Die LED-Scheinwerfer und die Sitzheizung sind serienmässig verbaut. pd/rab

ALFAG WEINFELDEN AG

Amriswilerstrasse 108

8570 Weinfelden

Tel.071 626 60 30

www.alfag.ch

Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 10. Januar 2019, Seite 7 (19 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31