E-Paper - 10. Januar 2019
Weinfelder Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Die Zukunft von Berg mitgestalten

Mit Tobias Gross stellt sich ein Einheimischer der Wahl zum Berger Gemeindepräsidenten und beschreibt sich selbst als «Unabhängig, offen und mit den örtlichen Gegebenheiten bestens vertraut».

Berg Lange hat sich der einheimische Coiffeur, Perücken-Spezialist und Unternehmer Tobias Gross mit dem Amt des Berger Gemeindepräsidenten auseinandergesetzt. «Den Ausschlag für eine eigene Kandidatur gegeben haben schliesslich, neben meiner ganz persönlichen Motivation, vor allem die vielen Anstösse von aussen», sagt der 38-Jährige. Tobias Gross ist in Zerg, zusammen mit zwei Schwestern aufgewachsen, hat dort die Schule besucht und seine drei Unternehmen haben den Sitz seit ihrer Gründung ebenfalls im Ort. Jetzt möchte er der Gemeinde etwas vom erlebten Glück zurückgeben und einen aktiven Beitrag leisten, die Zukunft von Berg mitzugestalten. Seine Parteiunabhängigkeit sieht der Familienvater nicht als Nachteil, vielmehr als Chance, anstehenden Aufgaben und allen Personen offen zu begegnen: «Ich kenne viele Leute, und viele kennen mich.» pd/rab

Weinfelder Nachrichten vom Donnerstag, 10. Januar 2019, Seite 3 (4 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31