E-Paper - 10. Januar 2019
Kreuzlinger Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Weinfelder Postkartengrüsse

Gegen Ende des 19. und zu Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Postkarten ein beliebtes Mittel für schnelle und unkomplizierte Bild- und Textmitteilungen quasi Social Media jener Zeit.

Weinfelden Man begann, über die Ortsgrenzen hinaus zu blicken, zu handeln und selber zu reisen. Telefonieren war teuer und nur wenige Privatpersonen verfügten über einen eigenen Anschluss. Darum erlebten in dieser Zeit einfache, oft kolorierte Lithografien als Ansichtskarten einen unerhörten Aufschwung. Der 2015 erschienene Band «Weinfelder Postkartengrüsse» zeigt die Heimat in Bildern und gibt durch die zahlreichen enthaltenen Nachrichten auch viel über die Lage und Stimmung der Menschen wieder. Lassen Sie sich durch ernste und heitere Beispiele davon überzeugen. Das Referat findet am 16. Januar um 19.30 Uhr im Rathaussaal Weinfelden statt. Der Eintritt kostet fünf Franken, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben freien Eintritt. Das Buch «Weinfelder Postkartengrüsse» kann am Abend erworben werden. Es ist zudem in der Buchhandlung «Klappentext» sowie auf der Gemeindeverwaltung erhältlich.  Erleben Sie Geschichte und Geschichten aus alten Zeiten mit Gefühlen, Augen und Ohren des 21. Jahrhunderts. red

Kreuzlinger Nachrichten vom Donnerstag, 10. Januar 2019, Seite 10 (14 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   Januar   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31