E-Paper - 08. November 2018
Kreuzlinger Nachrichten
E-Paper - Auswahl
E-Paper - Ansicht
 
 

Reliefbilder im Wöschhüsli

Vom 8. bis zum 21. November sind in der «Galerie Seemuseum» die Reliefbilder des Kreuzlingers Edwin Steuble zu sehen. Mit dieser Ausstellung soll die Tradition des «Bilderkabinetts» im Wöschhüsli oberhalb des Museums wieder zum Leben erweckt werden.

Kreuzlingen Geometrische Körper und Figuren beschäftigen den ehemaligen Geometrie- und Mathematiklehrer Edwin Steuble auch nach seiner Pensionierung weiter. Angeregt durch die Werke verschiedener konkreter Künstler begann er sich ab 2012 vermehrt mit dem Thema der geometrisch-ungegenständlichen Kunst und der Wirkung von geometrisch-plastischen Strukturen zu beschäftigen. So komponiert er aus Würfeln, Quadern, Prismen oder Pyramiden Wandreliefs. Die meisten seiner Bilder bestehen aus einem Grundelement, welches sich dauernd wiederholt. Weil ein einzelner Baustein auch gedreht werden kann, entstehen dabei ganz unterschiedliche Wirkungen. Durch den Einbezug der dritten Dimension ergibt sich ein interessantes Spiel von Licht und Schatten. Je nach Lichteinfall entsteht mehr oder weniger Tiefe, und auch der Standort der Betrachtenden verändert die Wahrnehmung. Farbe spielt in seinen Werken nur eine untergeordnete Rolle. Zentral bleibt die Wechselwirkung von Licht-Schatten und der Gegensatz hell-dunkel. Mit seinem Werk ermöglicht Edwin Steuble den BetrachterInnen eine Annäherung an die Geometrie auf ästhetischem Wege. So entsteht ein zweiter Zugang, der unter Umständen leichter fällt. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Sie kann während den Öffnungszeiten Mi, Sa und So von 14 bis 17 Uhr besucht werden. pd/rab

Kreuzlinger Nachrichten vom Donnerstag, 8. November 2018, Seite 26 (57 Views)

ZURÜCK ZUR SEITE

 
 

<   November   >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30